Welches Verhalten ist umweltbewusst ?

Projekt gesund leben

Vielleicht hast Du Dich schonmal gefragt: ,, Welches Verhalten ist umweltbewusst ? ”. Die Frage haben mir schon viele meiner Leser*innen gestellt, da es einfach so verdammt viel zu beachten gibt, wenn man nachhaltig leben möchte.

Egal ob Nachhaltigkeit in der Küche und bei der Ernährung, im Bad und bei Deiner Kosmetik oder im Kleiderschrank . . . Es gibt so viele verschiedene Bereiche, die Du nach und nach nachhaltig gestalten kannst.

Du hast wahrscheinlich diese wichtige Entscheidung getroffen nachhaltiger zu leben, weshalb Du jetzt auf der Suche nach Inspiration auf meinen Beitrag gekommen bist. Deshalb hier eine Übersicht, wie umweltbewusst leben garnicht mehr zu solch einer Herausforderung für Dich wird…

Welches Verhalten ist umweltbewusst ?

Viele von euch haben mir die Frage gestellt ,, Welches Verhalten ist umweltbewusst ? ” Aber ganz ehrlich: das kann man nicht einfach so beantworten. Möglicherweise ist das nachhaltig leben für Einsteiger etwas überfordert, da man garnicht weiß wo man überhaupt anfangen soll. 

Deshalb mein Rat an Dich: Lass es langsam angehen! 🙂

Du musst nicht von heute auf morgen Dein ganzes Leben umkrempeln und 100% plastikfrei, ressourcenschonend und nachhaltig leben – das geht auch garnicht!  

Versuche Dich einfach nach und nach umzustellen, dann bist Du auch nicht komplett überfordert und kannst diese Veränderungen in Deinem Leben auch langfristig beibehalten.

  1. Weniger Plastik 
    • Verzichte auf Plastiktüten beim Einkaufen und bringe Deine eigenen Taschen mit
    • Kaufe unverpackte Lebensmittel – Obst und Gemüse gibt es auch immer ohne Plastik, ansonsten kannst Du in Unverpackt Läden alles mögliche unverpackt kaufen 🙂
    • DIY Kosmetik oder Kosmetik in Keramik/Glas/…Behältern
      • (–> nachhaltig ohne Plastik einkaufen ist schonmal ein großer aber auch wichtiger Schritte)
  2. Ernährungsumstellung 
    • Deine Ernährung hat einfach einen enormen Einfluss auf deine Gesundheit und auf die Umwelt! Sicherlich hast Du schon davon gehört, dass pflanzliche Lebensmittel geringere CO2-Emissionen als Tierprodukte verursachen. Wie wär’s wenn Du mal versuchst Deinen Fleischkonsum etwas zu minimieren und dafür mal einen oder 2 vegane Tage pro Woche einlegst ? 🙂 
    • regionale Produkte einkaufen
    • saisonal einkaufen
    • Bio-Produkte kaufen
  3. Konsumverhalten verändern 
    • Versuchen weniger zu kaufen (Minimalismus-Prinzip)
    • Second-Hand Kleidung
    • Neu-Kleidung von Fair Fashion Labels kaufen

Nachhaltig in der Küche

Damit du keine Ausreden hast, dass man in der Küche nicht auf Plastik verzichten kann –  hier meine Top Tipps, um in der Küche auf Plastik verzichten zu können.

  1. Bienenwachstücher anstatt Klarsichtfolie (HIER der Link zu den Tüchern, die ich benutze) – Klarsichtfolie lässt sich wirklich total einfach vermeiden, du kannst angeschnittenes Obst & Gemüse mit solchen Bienenwachstüchern abdecken. Wenn Du willst kannst du dir aber auch selber aus etwas Baumwollstoff (z.B. alte Küchenhandtücher) kleine Beutel in verschiedenen Größen nähen und darin die Lebensmittel aufbewahren. Eine andere Möglichkeit ist es
  2. Tupper-Dosen zu benutzen! Aber die sind ja wohl auch aus Plastik sagt jetzt der ein oder andere. Wenn du zuhause schon Plastikdosen (Bitte BPA-frei!) hast, dann solltest du diese ja schließlich auch  verwenden und nicht einfach wegschmeißen, da sie aus Plastik sind. Es ist definitiv eine nachhaltigere Alternative zur Plastikfolie, da du die Box immer wieder verwenden kannst. Wer sich neue Dosen holen will, der kann entweder zu Gläsern greifen, oder zu Edelstahl-Dosen.
  3. Unverpackt Läden – Gerade unverarbeitete Lebensmittel, wie Nüsse, Gewürze oder Getreide lassen sich super im Unverpackt Laden einkaufen. Das gute dabei? Du verzichtest auf Plastik & kaufst nur so viel Du wirklich benötigst anstatt 1 kg zu viel, wie im Supermarkt, wenn schon alles verpackt ist. Manche Marken, wie z.B. Sonnentor starten nun aber auch damit, kompostierbare/recycelte Folien für ihre Produkte herzustellen! (Mehr dazu unten 🙂 )
  4. Das gleiche gilt natürlich auch für Obst & Gemüse; ich kaufe grundsätzlich nur unverpacktes Gemüse & Obst. Wenn ich plane mittags einen Salat zu essen, es aber z.B. nur in plastikverpackte Gurken gibt (*arghhh*) dann gibt’s halt keine Gurke sondern etwas anderes! Sei immer flexibel und passe dich den Umständen an 😉

Was bedeutet nachhaltig kochen ?

Wie kann man nachhaltig kochen ? Auch hier gibt es mal wieder viele verschiedene Faktoren, die Du beachten kannst:

  1. Mehr pflanzliche und weniger/keine tierische Lebensmittel
  2. Bio – So verzichtest Du auf Pestizide und co., welche ansonsten in die Abwässer geraten und langfristig gesehen Nährstoffe aus dem Boden entfernen und ihn somit zerstören. Folglich ist der nährstoffarme Boden nicht mehr zum Anbau von Gemüse/Getreide geeignet.
  3. Weniger/Keine Lebensmittel wegschmeißen – ziemlich einleuchtend, oder ? 😉
  4. Regional – Lebensmittel, die bei Dir in der Nähe (oder in Deutschland) angebaut werden 
  5. Saisonal – Lebensmittel, die nur zu bestimmten Jahreszeiten natürlich wachsen
rezept mit tofu

Suchst Du ein veganes Rezept ? Wie wärs mit diesem Rezept mit Tofu – Natürlich Bio, vegan und mega lecker! 🙂

Welche Lebensmittel sind nachhaltig ?

Auch bei der Frage ,, Welche Lebensmittel sind nachhaltig ” lässt sich wieder viel diskutieren! 

Du kannst ja nochmal die 5 oben genannten Kriterien (bio, regional..) für Lebensmittel durchgehen. 

Jedoch erkennst Du wahrscheinlich das Problem, dass nicht alle Kriterien mit einander vereinbar sind, wenn man gleichzeitig noch eine ausgewogene und nährstoffreiche Ernährung ermöglichen möchte.

Hier ein Beispiel:

Du entscheidest Dich dazu Dich vegan zu ernähren (schließlich ist das nachhaltiger), jedoch kaufst Du jeden Tag 1 Avocado . Das problem? Avocados wachsen nicht in Deutschland, sondern müssen einmal durch die halbe Welt transportiert werden (also schonmal nicht regional und saisonal..). Dann hätten wir da noch das Problem mit dem Wasserverbrauch; 1 kg Avocados hat nämlich im Vergleich zu anderen Lebensmittel mit 1.000-1.500L einen hohen Wasserverbrauch – 1kg Rindfleisch verbraucht aber sogar bis zu 15.000L Wasser ! (…Also Meckern auf hohem Niveau  😉 ? )