Belgische Waffeln ohne Hefe

belgische waffeln ohne hefe

Wer liebt sie nicht? Waffeln schmecken nicht nur an verregneten Nachmittagen sondern auch als Frühstück und, um ehrlich zu sein, IMMER, oder? Hier ein Rezept für belgische Waffeln ohne Hefe !

Waffeln mit Hefe ?

Ja, die klassischen belgischen Waffeln werden mit Hefe gemacht. Dadurch werden sie so fluffig, aber bei einer Histaminintoleranz vertragen viele keine Hefe.

Fluffige Waffeln gelingen aber auch super ohne Hefe! Deshalb hier ein Rezept für Waffeln bei Histaminintoleranz

Was macht Waffeln weich ?

Die Geheimzutat für fluffige Waffeln ist…… Aufgeschlagenes Eiweiß!

Hebt man das Eiweiß erst ganz am Schluss im Teig unter, so kreiert man eine total fluffige Masse.

Wie Waffeln knusprig?

Damit die Waffeln innen schön weich und außen knusprig werden, sollte das Waffeleisen unbedingt eingefettet werden! Dafür muss man natürlich keine Butter benutzen, ich verwende immer gerne immer Öl ( Tipp: kein Olivenöl, da dies nicht hoch erhitzbar ist! ) Außerdem sind die Waffeln mit Öl – aber nur etwas, damit sie noch weicher werden und vorallem damit die Waffeln nicht am Eisen ankleben!

Wo Waffeln aufbewahren ?

Wenn ich Waffeln backe, mache ich gerne eine größere Menge, weil man die Waffeln super aufwärmen kann. Im Toaster aufgewärmt für einige Minuten werden sie wieder warm und schön knusprig. Aber auch kalt esse ich sie sehr gerne!

Welches Mehl zum Waffeln Backen ?

Ich benutze meistens Dinkelvollkornmehl. Möchte man die Waffeln aber etwas heller haben, kann man auch das Dinkelmehl Typ 1050 nehmen; Da sind mehr Nährstoffe als im Dinkelmehl Typ 630 enthalten, aber weniger als im reinen Dinkelvollkornmehl. So ist gerade für Einsteiger des Vollwert-Backens besser geeignet, um sich erst einmal an den Geschmack zu gewöhnen 🙂

IMG_9741.jpg

Rezept: Belgische Waffeln ohne Hefe

Zubereitung: 3min. – Ruhezeit: 15min. – Backzeit: 6min.

Insgesamt: 24min.

 

Zutaten

150g Dinkelvollkornmehl

2 Eigelb

2 Eiweiß*

1 EL Öl

200ml Hafer-/Mandelmilch

50ml Agavendicksaft (Hier über Amazon kaufen)*

1Prise Salz

2TL Backpulver

*Falls du aufgrund der Histaminintoleranz keine Eier verträgst, kannst du sie einfach durch ein Ei-Ersatz austauschen. Dazu einfach 3 EL Chiasamen mit 9 EL Wasser mischen und 10 min. quellen lassen.

Zubereitung: Belgische Waffeln ohne Hefe

  1. Vermische in einer großen Schüssel das Mehl mit der Milch, Öl, Agavendicksaft und Salz.
  2. Trenne das Eigelb vom Eiweiß und gebe das Eiweiß in eine Rührschüssel. Das Eigelb kommt zur Mehlmischung hinzu.
  3. Den Teig mit einem Tuch bedecken und mindestens 15 min. ziehen lassen
  4. Das Eiweiß entweder mit der Küchenmaschine oder einem Handrührgerät steif schlagen.
  5. Heize dein Waffeleisen vor.
  6. Gebe das Backpulver in den Teig und rühre das steifgeschlagene Eiweiß vorsichtig mit einem Löffel unter den Teig.
  7. Sobald das Waffeleisen heiß ist, dieses mit Öl bestreichen und (je nach Größe des Waffeleisens) ca. 3 EL Waffelteig auf das Eisen geben.
  8. Lasse das Waffeleisen mindestens 6 min. geschlossen, damit der Teig nicht am Eisen kleben bleibt und öffne erst dann, um zuschauen, ob die Waffel schon knusprig braun ist.

Genießen! Am liebsten esse ich meine Waffeln mit Kirschen, Brombeeren und Blaubeeren, etwas Leinsamen und Kokosblütenzucker oder Dattelsirup. Viel Spaß beim Waffeln Nachbacken!

xx Caro 

belgische waffeln ohne hefe

*Werbung: Affiliatelinks/Werbelinks