Wie lange muss Brokkoli kochen ? – Das SUPERFOOD

wie lange muss Brokkoli kochen

Brokkoli gehört zu einem der TOP SUPERFOODS heutzutage, da er voller Nährstoffe steckt und so gesund ist! Mich hat schon öfters die Frage erreicht: Wie lange muss Brokkoli kochen ? 

Du findest hier deshalb alle Fakten und Tipps zum Superfood Brokkoli 🙂

Warum Brokkoli essen ?

Brokkoli ist wirklich ein totaler Allrounder. Er hat total viele verschiedene Nährstoffe und ist ein sehr nachhaltig angebautes Gemüse, da man Brokkoli regional und saisonal kaufen kann 🙂 Hier die Gründe wieso Du öfters Brokkoli essen solltest:

Welche Inhaltsstoffe hat Brokkoli ?

In Brokkoli soll starke antioxidative Eigenschaften haben und freie Radikale bekämpfen. Somit untertsützt er besonders das Immunsystem und schützt vor Infekten 🙂 Außerdem enthält Brokkoli auch eine große Menge an folgenden Nährstoffen:

  • Vitamin C – Stärkt das Immunsystem
  • Vitamin A – Stärkt die Sehkraft und Haut
  • Quercetin – Erhöht Leistungsfähigkeit
  • Eisen
  • Kalium – Unterstützt die Kontraktion von Muskeln auch bei starker Beanspruchung
  • Sekundäre Pflanzenstoffe – antioxidative Eigenschaft

Brokkoli bei Histaminintoleranz

Jaaa zum Glück, denn Brokkoli ist eine wunderbare Nährstoffquelle bei einer Histaminintoleranz. Mit Brokkoli nimmst Du viele Vitamine und Mineralstoffe auf und unterstützt somit besonders Deinen Darm beim Heilprozess

Außerdem finde ich, dass Brokkoli einfach eine total leckere Beilage ist, die man sehr abwechslungsreich servieren kann 😉

Warum ist Brokkoli gut für Muskelaufbau ?

Besonders hilfreich beim Muskelaufbau ist neben viel Protein auch Gemüse wie Brokkoli! Es enthält nämlich viel Kalium und Eisen, was gerade bei Sportlern enorm wichtig ist!

Wieso? Kalium verstärkt die Kontraktion der Muskeln und hilft dir somit dabei Deine Muskeln stärker in Anspruch nehmen zu können und zu trainieren!

Brokkoli Zubereitung & Lagerung:

wie lange muss Brokkoli kochen

Warum stinkt Brokkoli ?

Du findest, dass Brokkoli stinkt? Nunja, das heimische Superfood gehört eben zu den Kohlsorten und hat dementsprechend auch einen relativ strengen Eigengeruch…

Wann Brokkoli nicht mehr essen ?

Normalerweise ist Brokkoli eine relativ robuste Gemüsesorte, die sich einige Tage im Kühlschrank hält.

Sobald Du jedoch matschige Stellen siehst, solltest Du diese lieber wegschneiden. Ist der Brokkoli schon komplett verfärbt: Lieber wegschmeißen 😉

Welche Temperaturen verträgt Brokkoli ?

Um so viele Nährstoffe wie möglich vom Brokkoli zu ergattern solltest Du ihn am besten nur kurz dünsten oder eventuell sogar roh essen.

Die enthaltenen Vitamine (besonders Vitamin C) sind nämlich stark hitzeempfindlich. Um die größtmögliche Menge an Vitaminen aufzunehmen, solltest Du deshalb Brokkoli nicht 10 min. stark kochen lassen, sondern eher nur einige Minuten bei schwacher Hitze und wenig Wasser dünsten.

Welche Gewürze für Brokkoli ?

Wenn Du richtig leckeren Brokkoli zubereiten möchtest, solltest Du am besten genügend Salz, etwas Pfeffer (bei Histaminintoleranz nur weißen Pfeffer) und als Geheimzutat noch etwas Muskat hinzufügen!

Was sonst noch total lecker zu Brokkoli passt ist Kurkuma 🙂

Wie Brokkoli schneiden ?

  1. Strung vom Brokkoli abschneiden und zur Seite legen (nicht wegschmeißen 😉 )
  2. Die Röschen vom Brokkoli inca 5-10cm große Stücke/Röschen zuschneiden
  3. Das Ende vom Strung abschneiden und schälen: Dafür von jeder Seite ca. 0,5cm vom Strung abschneiden
  4. Nun den Strung in kleine Würfel schneiden und mit dem restlichen Brokkoli im Topf kochen

Wie Brokkoli zubereiten ?

Wenn Du den Brokkoli zurecht geschnitten hast, solltest Du ihn zunächst sehr gut in einem Sieb abwaschen!

Besonders, wenn Du keinen Bio Brokkoli verwendest, solltest Du darauf achten ihn mit heißem Wasser ordentlich abzuspülen.

Wie lange muss Brokkoli kochen ?

Brokkoli braucht wirklich nicht lange, bis er gar ist.

Am besten lässt Du als erstes das gesalzene Wasser im Kochtopf stark kochen, gibst dann den Brokkoli dazu und stellst die Herdplatte auf ganz niedrige Stufe runter! Je nach Geschmack kannst Du den Brokkoli dann 10-15min. im heißen Wasser ziehen lassen (entweder auf sehr niedriger Hitze oder auf ausgeschaltetem Herd 😉 )

Wie Brokkoli blanchieren ?

Zum Blanchieren von Brokkoli kannst Du folgende Schritte befolgen:

  1. Wie oben beschrieben waschen und zurecht schneiden
  2. In einem Topf gesalzenes Wasser zum Kochen bringen
  3. Als erstes den gewürfelten Strung und nach ca. 1min. die restlichen Brokkoli Röschen in den Topf geben
  4. In eine Schüssel eiskaltes Wasser füllen
  5. Nach 3 Minuten den Brokkoli mit einer Kelle aus dem Topf nehmen und in die Schüssel mit eiskaltem Wasser geben

Wo lagert man Brokkoli ?

Um so viele Vitamine und Mineralstoffe wie möglich zu erhalten, solltest Du den Brokkoli an einem kühlen und dunklen Ort aufbewahren. 

Besonders gut eignet sich da ein Gemüsefach im Kühlschrank.

Brokkoli wie lange aufbewahren ?

Brokkoli sollte am besten frisch zubereitet werden, da er so am meisten Nährstoffe enthält. 

Jedoch kannst Du das Superfood auch einige Tage im Kühlschrank aufbewahren, ohne dass er wirklich schlecht wird 😉

*Photo by Leilani Angel on Unsplash

Follow by Email
Instagram